Kultursommer 2021: Transition

    In Witten und dem EN-Kreis: Beim Kultursommer 2021 kam tatsächlich alles zusammen. Zum einen alle relevanten Themen, die unsere Arbeit in den kommenden Jahren prägen werden Vernetzung, Digitalisierung und neue Kooperationen in Kulturarbeit und Stadtentwicklung. Zum anderen zeigten sich dort alle Kompetenzen unserer Organisation. Und alle Freund:innen, Partner:innen, Kulturakteur:innen in Witten beteiligten sich aktiv. In den Sommerwochen wurden die enormen Potenziale wie auch die Herausforderungen des Kulturforums sichtbar. Wer wir sind und wer wir sein wollen – beidem konnten wir uns in der Praxis annähern und die Erfahrungen in einen Transformationsprozess übersetzen. Aber die wichtigste Motivation für uns war, den Wittener:innen ein überwältigendes, vielfältiges und bewegendes Programm zu bieten.

    Ausgangspunkt für den Kultursommer war ein einfacher Wunsch: In der Coronazeit begegneten wir viel zu selten anderen Menschen und hatten noch seltener Gelegenheit, Kunst und Kultur mit anderen zu genießen oder gar zu gestalten. Unsere für den Kultursommer entwickelte, spartenübergreifende und hybride Programmatik erfüllte also sowohl den Wunsch nach menschlicher Nähe und Teilhabe, als auch nach Unterhaltung, Bildung, Begegnung und Gespräch. Und währenddessen konnte das Kulturforum neue Formate der künstlerischen Praxis testen und sie auf ihre Zukunftsfähigkeit hin überprüfen. 

    Die vielen unterschiedlichen Räume in der gesamten Stadt, gerade nicht nur die Institute des Kulturforums, sondern auch die Straßen und Plätze, die Leerstände und freien Veranstaltungsstätten – sie alle spannten gemeinsam ein Netz aus Kultur, Kommunikation und Kollaboration über die Stadt, das bis heute hält. Der Kultursommer war das Labor, in dem wir unsere Ideen in praktisches Handeln übersetzen konnten. Um zu sehen, was passiert und ob es gelingen kann. Einige der gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse werden sicher die kommenden Jahre prägen. Erst über die Kontexte und Beziehungen aus Kollaboration und Ko-Produktion werden viele Projekte überhaupt möglich. Auch die Tatsache, dass Wittens Kulturarbeit 2021 durch Preise ausgezeichnet wurde, belegt die stärkere Wahrnehmung der begonnenen Bewegung, Erneuerung und Transformation. Daher war der Kultursommer 2021 für alle Beteiligten sehr viel mehr als nur ein Lebenszeichen der Kultur in schwierigen Zeiten. Er war der Anfang von etwas ganz Neuem!
     

    Der Kultursommer Witten wurde im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

    Weitere Förder:innen: Commerzbank Stiftung - ZukunftsGut, Wittener Universitätsgesellschaft 
    Sponsor:innen: Stadtwerke Witten, Sparkasse Witten, Bloedorn Container

    #KultursommerWitten
     

    Partner:innen des Kultursommer Witten 2021

    • WERK°STADT

      Verein zur Förderung soziokultureller Freizeit- und Bildungsarbeit e.V.

    • Galerie der Produkte

      Projekt im Rahmen des Innenstadterneuerungsprozesses der Stadt Witten 2021

    • Innenstadtbüro

      Das neue Innenstadtbüro mitten@witten

    • unikat e.V.

      ehrenamtliches Kollektiv aus Studierenden der UW/H und weiteren Unikaten der Stadt

      Dokumentation Kultursommer 2021

      • Download PDF