Digitaler Adventskalender – Zeit finden

Türchen zum 9. Dezember 1899

Annen. Eine unangenehme Szene erlebte eine hier in der Wullenstraße wohnende Ehefrau. Sie hatte ein Portemonnaie mit dem beträchtlichen Inhalt von 75 Mk. [Mark] auf den Küchentisch gelegt und [sich] darauf nach draußen begeben. Etwa 3 Stunden später fiel der Frau plötzlich das wertvolle Portemonnaie ein, aber dasselbe war fort und konnte trotz des sofort angestellten Suchens nicht wiedergefunden werden. Da die Wohnung während dieser Stunden nicht verschlossen und nur ein Stromer, der betteln wollte, im Hause gewesen war, so lag die Vermutung nahe, daß derselbe sich das Portemonnaie angeeignet habe. Seitens der deswegen unterrichteten Polizei wurde sofort Herr Polizeisergant Sch. nach Witten auf die Suche nach dem Verdächtigen gesandt und gelang es ihm auch diesen zu fassen und nach hier zu führen, obwohl er den Diebstahl entschieden abstritt. Bei der Ankunft hierselbst hatte sich inzwischen das verlorene Portemonnaie wiedergefunden. Trotzdem konnte der Stromer nicht entlassen werden, da er nun wegen Bettelns dem Gerichtsgefängnis Witten überwiesen wurde.

Quelle: Stadtarchiv Witten, Annener Zeitung v. 09.12.1899.
Sie möchten direkt in die Quelle schauen und weiter stöbern? Dann nutzen Sie folgenden Link:
https://zeitpunkt.nrw/ulbms/periodical/zoom/9767043