Foto: Jörg Fruck

Für LISE

Ein Boxen-Ballett für den Erhalt von Archivgut

Im Nutzerraum des Stadtarchivs spielten sich in den vergangenen Wochen zeitweise ungewöhnliche Szenen ab. Handelte es sich bei den hellen Kartons in lockerer Formation, die nachts und an besucherfreien Tagen das Bild des Nutzerraums prägten, um eine neue Kunstinstallation? Die Antwort auf diese Frage ist recht profan: 700 Kilogramm Archivgut wurden aus den Entsäuerungsmaßnahmen gegen Papierzerfall, der Landesinitiative Substanzerhalt (LISE), zurück erwartet, und bei der rätselhaften Schachtellage handelte es sich um Archivboxen, die vor ihrer Befüllung gelüftet wurden.

Ab Mitte Januar 2014 sind dank der hervorragenden Arbeit des LWL - Archivamtes für Westfalen in Münster und dank der finanziellen Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen die gegen den Papierzerfall gestärkten Archivalien wieder nutzbar.