„Frohe Weihnachten, kleiner Eisbär“

Durch einen Zufall wird Lars, der kleine Eisbär, auf Weihnachten aufmerksam, und das war so: Ein Eskimo und sein Enkel, auf dem Weg zurück ins heimatliche Dorf, machen eine Rast. Sie haben Tannenbäume vom großen Schiff geholt und einen voll beladenen Schlitten dabei. Bei der Weiterfahrt fällt ein Tannenbaum herunter ; ein grüner Farb-Klecks auf dem weißen Eis.

Natürlich werden Lars und sein Freund, Robbi, die Robbe darauf aufmerksam. Lars kennt solche Bäume, aber nur, wenn sie aufrecht stehen. Robbi pikst sich dauernd, Lars nur an der Nase und unter seinen Pfoten, sie vergnügen sich mit immer neuen „Piks-Tests“. Erst als zwei Polarforscher kommen, verstecken sie sich in Hörweite.

Die Polarforscher freuen sich über den liegen gebliebenen „Weihnachtsbaum“ und da niemand weit und breit zu sehen ist, beschließen sie, sich ihre Polarstation dieses Jahr damit weihnachtlich zu  gestalten.

Lars und Robbi sind verwundert, weil sie nicht wissen, was ein Weihnachtsbaum ist. Sie beschließen diesem Geheimnis auf den Grund zu gehen und den Forschern zu folgen.

An der Station stellen die Polarforscher fest, dass der Baum viel zu groß ist, um ihn hinein zu stellen; - also wird er davor aufgestellt. Zum schmücken wollen sie die zahlreich aus aller Welt eingetroffenen Karten benutzen.

So kann man dann zusehen, wie die Forscher drinnen und Lars und Robbi draußen, es sich weihnachtlich machen, sich etwas schenken, etwas kochen oder auch etwas Freßbares besorgen.

Natürlich wird es dabei auch mal etwas gefährlich, weil Lars und Robbi gerne Fisch fressen und die Forscher eine Kiste voll gekauft haben, die sie aber leider unachtsam draußen stehen lassen ....

.... und es wird auch immer mal etwas lustig, weil die ganze Zeit über zwei Schneefüchse sich immer mal wieder einmischen und in ihrer Rastlosigkeit den ein oder anderen kleinen Hinweis liefern, oder auch schon mal „Schmiere“ stehen.

Zum Schluss jedoch sind alle ganz friedlich und glücklich und Lars und Robbi wünschen sich auch „Frohe Weihnachten“ ....

Veranstalter: Wittener Kinder- und Jugendtheater. Eintritt: Erw. 9 € + Geb, Kinder 7 € + Geb., VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

 

Termin

Mittwoch, 13.11.2019, 10:00 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: Erw. 9 € + Geb, Kinder 7 € + Geb., VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Saalbau Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten

Veranstalter

Wittener Kinder- und Jugendtheater

Zurück
Lade Kalender...