Kino im Haus Witten

Das Miteinander von klassischem Kinoambiente mit roten Samtpolstern, moderner Technik und den dicken Bruchsteinmauern des ehemaligen Gerichtsherrensitz kreiert eine ganz eigene Atmosphäre für Filmkunst in Haus Witten.

 

Das HAUS WITTEN KINO zeigt ab November 2018 wieder jeden zweiten Donnerstag internationale Arthouse-Filme.
Die Filmauswahl reicht von feinsinnigem Humor bis zu den gesellschaftlich schwerwiegenden Fragestellungen unserer Zeit. Die Filme sind in der Regel barrierefrei für Seh- und Hörbehinderte durch Audiodeskription oder Untertitel, z.B. über Greta und Starks. Unterstützt von der Martin-Luther-Kirchengemeinde finden für Interessierte und Begeisterte im Anschluss Nachbesprechungen im hauseigenen Café Amadeus statt.

 

Die Reihe GANZ GROSSES KINO mit herausragenden Übertragungen aus dem ROYAL OPERA HOUSE LONDON erhält ab November 2018 ein stilvolles Zuhause in Haus Witten. Bei einem Begrüßungsgetränk des Cafés Amadeus sehen Opern- und Ballettfreunde internationale Produktionen und Weltstars, wie Anna Netrebko oder Jonas Kaufmann, auf der Leinwand in Haus Witten.

 

Alle Kino-Veranstaltungen in Haus Witten im Überblick:

(c) ROH Catherine Ashmore (2011)

Ganz grosses Kino - "Faust"

Oper in fünf Akten von Charles François Gounod
Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln
ca. 4 Stunden mit Pause
Übertragung aus dem Royal Opera House London

 

Die Geschichte von Faust, der dem Teufel für Jugend und Macht seine Seele verkauft, gibt es in vielen Versionen, von denen Gounods Oper bis heute eine der spannendsten ist. Michael Fabiano singt die Titelpartie des Faust, Diana Damrau ist seine geliebte Marguerite, und Erwin Schrott gibt den teuflischen Méphistophélès. Virtuose Hauptrollen, ein großer Chor, sensationelle Dekorationen, Balletteinlagen und ein ekstatisches Finale machen dieses Werk zum Inbegriff des Bühnenspektakels, und David McVicar lässt in seiner Produktion, die er ins Paris der 1870er Jahre verlegt hat, die Palette der französischen Grand Opéra in ihrem ganzen Reichtum erstehen. Zudem enthält Gounods Partitur zahlreiche Nummern, die man aufgrund ihrer großen Popularität sofort wiederkennt und hier mit einem Ensemble großer internationaler Sänger sowie dem Royal Opera Chorus hören kann.

 

 

Musik: Charles-François Gounod
Regie: David McVicar
Dirigent: Dan Ettinger
Faust: Michael Fabiano
Méphistophélés: Erwn Schrott
Marguerite: Diana Damrau

Termin

Sonntag, 05.05.2019, 19:00 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: 18 € inkl. Geb. + ein Begrüßungsgetränk, AK: 23 € inkl. Geb. + ein Begrüßungsgetränk
VVK: an der Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Haus Witten
Ruhrstraße 86
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten

Zurück