Musikalische Früherziehung

Die Musikalische Früherziehung ist ein Basisunterricht, in dem die Kinder ihre musikalischen Fähigkeiten entdecken können. Die Musikalische Früherziehung bildet eine gute Grundlage für späteren Instrumental- oder Vokalunterricht. Die Stunden sind altersgemäß angelegt: Anregung, Ermunterung und Förderung bilden die Grundlagen des Unterrichts. In der Gruppe werden die Kinder in alle Bereiche der Musik eingeführt, wobei die Förderung von Fantasie und Spiellust, die Freude an den eigenen Sinnen und soziale Erfahrungen gleichberechtigt neben fachliche Ziele treten.


Der Unterricht umfasst:

  • Singen und sprechen 
  • Musik und Bewegung 
  • Musikhören 
  • Kreativer Umgang mit dem Orffschen Instrumentarium
  • Instrumentalkunde 
  • Hinführung zur Notensymbolik


Im Überblick

  • Einstiegsalter: ca. 4 Jahre
  • Kursdauer: 2 Jahre
  • Der Unterricht findet als Gruppenunterricht einmal wöchentlich über 60 Minuten statt. 
  • Die musikalischen Inhalte orientieren sich am Lehrplan des Verbandes deutscher Musikschulen und werden altersgerecht aufbereitet.


Lehrer