Wilhelm Albert Makus

An der Musikschule Witten tätig seit:
1975

Unterrichtsfächer / Instrumente:
Querflöte, Klavier

Ensembles:
"Ensemble Flautiano": 2-6 Querflöten und Klavier; mit eigenen Schülern in wechselnden Besetzungen

Stilrichtungen:
Klassik, Swing (bis E. Garner), div. Gattungen traditioneller Unterhaltungsmusik (u. a. Salonmusik, Operette, Tango, Latin)

Schwerpunkte/Interessen:
Querflötenunterricht:
Nach dem Elementarunterricht mit den fachüblichen Unterrichtswerken gestaltet er den Unterricht in der Mittel- und Oberstufe dreigleisig: Erarbeitung gehobener Literatur, Etüden, Ton- und Technik-Übungen; das Zeitmengen-Verhältnis zwischen diesen Elementen beträgt etwa 4:2:1; d.h. die Erarbeitung guter Literatur steht im Vordergrund. In allen Unterrichtsphasen arbeitet er so oft wie möglich  korrepetitiv, d.h. er begleitet die Schüler am Klavier, um die musikalische Gesamtstruktur zu vermitteln und das harmonische Hören zu fördern.
Klavierunterricht:
Neben dem konventionellen Unterricht liegen seine Schwerpunkte in den Bereichen Klavierbegleitung und Improvisation (konzertanter spätromantischer Klaviersatz, Swing, trad. Unterhaltungsmusik). Auch legt er Wert darauf, Musiktheorie in spielerischer Weise am Instrument zu vermitteln, um das ganzheitliche Musikverständnis zu fördern. Auf besonderen Wunsch können auch musikalische Analyse und Grundlagen der Kompositionslehre in den Unterricht integriert werden.

Musikalische Aktivitäten außerhalb des Unterrichts:
Freiberufliche Tätigkeit als Jazz- und Unterhaltungspianist sowie als Flötist, "Duo PiaVoLi" gemeinsam mit Ulrich Pätzold-Jäger (literarisch-musikalische Programme mit Lesung, Gesang und Klavier), Komponieren, Arrangieren, Verfassung musikwissenschaftlicher und musikjournalistischer Texte.