Junge Talente der Musikschule feiern Erfolge bei „Jugend musiziert“

Schüler:innen der Musikschule Witten trotzen der Corona-Pandemie mit hervorragenden Leistungen.

Alle Beteiligten sind überglücklich: Am letzten Wochenende im Januar beteiligten sich wieder junge Musiker*innen am Wettbewerb „Jugend musiziert“. Austragungsorte waren Lüdenscheid und Dortmund.

Für den Wettbewerb musste ein Programm mit Stücken aus verschiedenen Epochen vorbereitet werden. Der Vortrag auf der Violine und Viola wurde vom Klavier begleitet. Die viele Arbeit und Mühe haben sich gelohnt, wenn man sich die errungenen Preise anschaut:

  • Henry Yoon, Violine, 9, bekam 20 Punkte und einen 2. Preis,
  • Veronika Mattheus, Viola, 11, bekam ebenfalls 20 Punkte und einen 2. Preis,
  • Martha Findeisen, Violine, 12, bekam in der Ensemblewertung Klavier-Kammermusik 25 Punkte und einen 1. Preis
  • Clara Mattheus, Viola, 13, bekam 21 Punkte und einen 1. Preis.

Die Musiker*innen sind noch sehr jung und versprechen schon jetzt eine vielversprechende musikalische Zukunft. „Es ist immer wieder begeisternd, die Entwicklung der jungen Musiker*innen in der Musikschule zu begleiten und zu beobachten“, schwärmt Musikschulleiter Michael Eckelt. Bietet doch die Musikschule die Möglichkeit vom Musikgarten (ab 2 Jahre) bis ins hohe Alter sich der Musik zu widmen.