Für Kinder zeichnen - Katrin Gamerschlag und Frank Georgy

Der Verein der Freunde und Förderer des Märkischen Museums Witten e. V. und das Märkische Museum Witten präsentiert in Kooperation eine Ausstellung für Kinder. Die Ausstellung wurde vom Verein ehrenamtlich initiiert und organisiert.

 

Die beiden Illustratoren und Bilderbuchgestalter Katrin Gamerschlag und Frank Georgy zeigen in einer Ausstellung mit dem Titel „Für Kinder zeichnen“ im Märkischen Museum unveröffentlichte Bilderbuchprojekte und vorbereitende Studien und Skizzen, die einen interessanten Einblick in die Arbeitsweisen geben und die Entstehungsgeschichte verschiedener Bücher zeigt, wie etwa dem Buch „Arthur mit dem langen Arm“, das Frank Georgy zu einem Text von Erich Kästner schuf oder dem Buch „Theo und sein Hund“ von Katrin Gamerschlag, die hierzu auch den Text verfasste.

 

Ziel des Projektes ist es, den Museumsbesuch auf eine neue Art für Kinder und ihre Eltern attraktiv zu gestalten. Das Projekt wird zudem durch ein spannendes Rahmenprogramm begleitet. Am 5. Dezember 2013 spricht Herr Prof. Volker Lehnert im Rahmen der seit zwei Jahren vom Museumsverein organisierten erfolgreichen Vortragsreihe „Unter’m Pusenkoff“ über die kleine (Kunst-)Geschichte des Bilderbuches anhand vieler interessanter Beispiele. Katrin Gamerschlag und Frank Georgy bieten am 11. Januar 2014 einen besonderen Workshop für Kinder an: Gemeinsam mit den kleinen Museumsbesuchern werden Buchobjekte erarbeitet. Und am 16. Januar wird die Stadtbibliothek eine Vorlesestunde im Museum anbieten.

In der Ausstellung befindet sich zudem ein Regal mit ausgewählten, künstlerisch interessanten Bilderbüchern, in denen die Besucher nach Herzenslust schmökern können.

 

Katrin Gamerschlag, geboren 1975 in Duisburg

studierte 1996-2000 Kommunikationsdesign an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und gründete 2002 zusammen mit Kollegen das Büro „smakdesign“. Seit 2006 ist sie in Duisburg selbständig und konzipiert auch Kurse für Kinder.

 

Frank Georgy, geboren 1969 in Schwerte,

studierte 1993-2001 Kommunikationsdesign an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und ist seither als Illustrator und selbständiger Designer tätig. Seit 2004 hat er ein eigenes Büro „kopfsprung“ in Köln und übt seit vielen Jahren seine Lehrtätigkeit an der TU Dortmund aus.