(c) Künstleragentur Becker

Best of NRW – Armin-Thomas Khihel und Barbara Squinzani

Armin-Thomas Khihel, Klarinette
Barbara Squinzani, Klavier

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Grand Sonate für Klarinette und Klavier A-Dur K. 581 n. dem Klarinetten Quintett Allegretto, Larghetto, Menuetto, Trio I & II, Allegretto con variazioni

André Messager: Solo de Concours

Carl Maria von Weber: Grand Duo Concertant Es-Dur op. 48 Allegro con fuoco, Andante con moto

Rondo. Allegro

Francis Poulenc: Sonate für Klarinette und Klavier Allegro tristamente, Romanza, Allegro con fuoco

 

Armin-Thomas Khihel, geboren 2001, bekam seinen ersten Klarinettenunterricht mit sechs Jahren bei Holger Busboom an der städtischen Musikschule Mönchengladbach. Danach nahm er privaten Klarinettenunterricht bei Olaf Scholz, dem Soloklarinettisten der Niederrheinischen Sinfoniker. Seit 2015 ist er Jungstudent bei Martin Bewersdorff an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Er besuchte zahlreiche Meisterkurse bei renommierten Professorinnen und Professoren wie Johannes Gmeinder, Sabine Meyer, Reiner Wehle, Andreas Langenbuch, Norbert Kaiser und Johannes Peitz. Armin-Thomas Khihel gewann bereits mehrfach mit Höchstpunktzahl den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf den Ebenen Regional, Land und Bund, u.a. 2017 in der Wertung Holzbläserensemble mit anschließender Aufführung beim Preisträgerkonzert in Paderborn und CD-Aufnahme beim WDR. 2018 gewann Armin-Thomas Khihel den 3. Preis des Wetzlarer Klarinettenwettbewerbs und ist seit 2018 Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Erste Orchestererfahrung sammelte er im U16-Orchester der Tonhalle Düsseldorf. Sein Interesse gilt auch der zeitgenössischen Musik, wo er regelmäßig bei Projekten des Ensembles „Studio Musikfabrik“ mitwirkt. 2016 führte ihn ein Austauschprojekt der Robert Schumann Hochschule, zusammen mit anderen Studierenden, nach Litauen. 

 

Barbara Squinzani Die in Italien geborene Pianistin Barbara Squinzani absolvierte an dem Turiner Konservatorium „Giuseppe Verdi“ ihre Klavierabschlusprüfung mit der höchsten Auszeichnung. Von 1977 bis 2004 vervollständigte sie ihre Ausbildung in Deutschland vom Aufbaustudium bis zum Konzertexamen. Pragnante Einflüsse erhielt sie von bedeutenden Pianisten und Klavierpädagogen wie Bruno Bosio und Orazio Frugoni in Italien, Arnulf von Arnim und Roberto Szidon in Deutschland. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, u.a. gewann sie den 1. Preis beim Stadt Moncalieri und den Franz Schubert Wettbewerb in Italien und das Ehrendiplom bei dem „Maria Canals Wettbewerb“ in Barcelona. Seit 1992 gibt sie Solo- und Kammermusikabende in Europa und Sudamerika und konzertiert als Solistin mit Orchester. Als gefragte Kammermusikpartnerin wurde sie 2013 nach Curitiba (Brasilien) eingeladen in eines der wichtigsten Theater Lateinamerikas, dem Teatro Guaira, und bei einer Klaviertrio-Konzertreihe mitzuwirken. Sie war Stipendiatin der Richard Wagner Stiftung (1999) und der De Sono Stiftung Turin (2000-2004).

Termin

Mittwoch, 20.11.2019, 19:30 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: ab 11,00 € + Geb.
VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Haus Witten
Ruhrstraße 86
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten

Zurück
Lade Kalender...