(c) Agentur

NOVOSIBIRSK PHILHARMONIC ORCHESTRA

Leitung: Thomas Sanderling
Solist: Grigory Yakubovich, Horn

Pjotr Tschaikowsky: Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48

Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Es-Dur KV 495

Pjotr Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 4 f-moll op. 36

 

Thomas Sanderling

Thomas Sanderling kann auf eine mehr als 50 Jahre währende Karriere als gefeierter Dirigent zurückblicken, die ihn auf alle großen Podien der Welt führte. Für seine künstlerischen Leistungen, Konzert- und Operndirigate sowie zahlreichen Einspielungen ist er mehrfach ausgezeichnet wurden. Unter seiner Leitung kamen etliche Instrumental- und Buhnenwerke von Komponistinnen und Komponisten wie Schostakowitsch, Weinberg oder Gubaidulina zur Uraufführung. Seit dem Jahr 2017 ist er Chefdirigent des Novosibirsk Philharmonic Orchestra. Thomas Sanderling wurde 1942 als Sohn des im Exil lebenden Dirigenten Kurt Sanderling im russischen Nowosibirsk geboren. Nach ersten Studien in Leningrad setzte er seine Ausbildung in Berlin an der Musikhochschule Hans Eisler fort und debütierte bereits 1962 als Dirigent. Im Alter von 24 Jahren wurde er Musikalischer Leiter des Opernhauses Halle. Bereits zu dieser Zeit gastierte er häufig bei führenden Orchestern und Opernhäusern wie der Dresdner Staatskapelle, dem Leipziger Gewandhaus und der Komischen Oper in Berlin. 1978 begann für ihn mit seinem Debut an der Wiener Staatsoper seine internationale Karriere, die ihn an so bedeutende Opernhäuser wie das Teatro La Fenice, das Bolshoi Theatre, das Mariinsky Theatre, die Königliche Oper Kopenhagen sowie an die Staatsopern in Berlin, Hamburg und München führte. Im Jahr 2013 kurte die Zeitschrift Opernwelt die von ihm geleitete Produktion von Mieczysław Weinbergs „Der Idiot“ (nach Dostojewski) zur Uraufführung des Jahres. 

 

Das Novosibirsk Philharmonic Orchestra hat sich in den vielen Jahren seines Bestehens den weltweiten Ruf als einer der besten Klangkörper Russlands erspielt. Unter der Leitung von Thomas Sanderling steht es an der Seite der großen Orchester aus Moskau und St. Petersburg. Gegründet wurde das Orchester 1956 vom legendären russischen Dirigenten Arnold Katz, der diesen Posten bis zu seinem Tod im Jahr 2007 bekleidete. In wenigen Jahren verschaffte er dem Orchester ein eigenständiges Profil und machte es zu einer renommierten Institution des russischen Kulturlebens. Seit dem Jahr 1970 unternimmt das Orchester regelmäßig große Auslandstourneen durch ganz Europa, Japan und China und gastiert dabei in so bedeutenden Konzertsälen wie der Tchaikovsky Concert Hall, der Mariinsky Theatre Concert Hall, in der Verdi Hall in Mailand, der Tonhalle Zürich, dem Salle Pleyel in Paris, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Auditorio Nacional in Madrid, der Debussy Hall in Cannes, der Stuttgarter Liederhalle, dem Montreux Strawinsky Auditorium, der London Royal Festival Hall, Glasgow Royal Concert Hall und der Sapporo Kitara Hall. In den mehr als 5.000 Konzerten, die das Novosibirsk Philharmonic Orchestra seit seiner Gründung gegeben hat, wurde es von namhaften Künstlerinnen und Künstlern wie Valery Gergiev, Krzysztof Penderecki, Kent Nagano, Mariss Jansons, Dmitri Kitajenko, Vladimir Spivakov, Kirill Kondraschin dirigiert und arbeitete u.a. mit Solisten wie Yuri Bashmet, David Oistrakh, Mikhail Pletnev, Jean-Yves Thibaudet, Vadim Repin, Sviatoslav Richter, Mstislav Rostropovich, Grigory Sokolov, Vladimir Spivakov, Maxim Vengerov, Oleg Kagan, Leonid Kogan, Nikolai Lugansky, Denis Matsuev, Yevgeny Nesterenko und Misha Maisky zusammen. Aus Anlass seines 50-jahrigen Bestehens wurde das Novosibirsk Philharmonic Orchestra im Jahr 2006 für seine künstlerischen Leistungen von der Russischen Akademie der Wissenschaften mit der Lomonossow-Medaille ausgezeichnet.

Termin

Montag, 04.11.2019, 19:30 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: ab 26,50 € + Geb.
VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Saalbau Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten

Zurück
Lade Kalender...