(c) Jochen Quast

DIE PRINZESSIN VON TRAPEZUNT

Amüsante Operette von Jacques Offenbach
mit Einführung um 19:00 Uhr

 

Eine Gauklertruppe gewinnt auf einem Jahrmarkt als großes Los ein herrschaftliches Schloss. Sie lasst das klägliche Schaustellerdasein hinter sich, um sich den Wonnen eines sorgenfreien, adligen Lebens zu widmen - und langweilt sich dabei fast zu Tode. Bis Prinz Rafael auftaucht, der sich einst auf dem Jahrmarkt unsterblich in die Wachsfigur der Prinzessin von Trapezunt verliebt hatte und diese nun in der Tochter des Direktors der Schaustellertruppe wiedererkennt. Und so entspinnt sich ein mit berauschenden Musiknummern gespickter Reigen an wilden Sehnsüchten, leidenschaftlichen Liebesverwirrungen und urkomischen Verwechslungen rund um die titelgebende Wachsfigur. Das Jahr 2019 steht im Zeichen von Jacques Offenbach. Anlässlich des 200. Geburtstages des Komponisten bringt das Theater für Niedersachsen seine heute selten gespielte Operette „Die Prinzessin von Trapezunt“ zur Aufführung. Der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Max Hopp präsentiert damit seine erste Regiearbeit. Die musikalische Leitung liegt bei Adam Benzwi, mit dem Hopp bereits an der Komischen Oper Berlin große Erfolge feierte. Gemeinsam haben sie für das TfN Hildesheim eine neue und moderne Fassung erarbeitet. 1869 in Baden-Baden uraufgeführt, galt „Die Prinzessin von Trapezunt“ zu Offenbachs Lebzeiten als eines seiner populärsten Werke. Die Geschichte um eine Schaustellerfamilie, die durch Zufall ein Schloss gewinnt und deren Leben sich damit schlagartig ändert, wurde weltweit gespielt und war ein großer Erfolg.

 

Termin

Mittwoch, 06.05.2020, 19:30 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: ab 25,00 € + Geb.
VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Saalbau Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten

Zurück
Lade Kalender...