(c) Westfälisches Landestheater

DRACHENLÄUFER

Schauspiel nach dem Roman von Khaled Hosseini
mit Einführung um 19:00 Uhr

 

Kabul, Mitte der 70er-Jahre: Amir und Hassan wachsen wie Bruder auf. In der standesbewussten afghanischen Gesellschaft ist das keine Selbstverständlichkeit, denn Amir kommt aus einem großbürgerlichen Elternhaus, während Hassan der Sohn des Dieners von Amirs Vater ist. Doch ihrer Zuneigung und dem Gefühl der Verbundenheit kann das nichts anhaben. Bis zu dem Tag, an dem sie gemeinsam einen Papierdrachen Wettbewerb gewinnen. Hassan wird am Ende des Wettbewerbs von einem anderen Jungen Gewalt angetan. Amir beobachtet die Tat, ist aber zu feige, seinem Freund zu helfen. Seine Scham ist so groß, dass er Hassan eines angeblichen Diebstahls beschuldigt, damit er und sein Vater aus dem Haus gejagt werden. So nehmen ihrer beider Leben einen völlig unterschiedlichen Lauf. Während das Land in Kriegen versinkt, fliehen Amir und sein Vater über Pakistan in die USA. Er hat jeden Kontakt zu Hassan verloren und erfährt erst Jahre später dessen tragisches Schicksal. Nach einer langen Flucht ist er am Ende mit seiner Frau von den Taliban getötet worden. Er hinterlässt einen Sohn, der in Kabul in einem Waisenhaus lebt. Und so macht sich Amir auf den Weg, um endlich zu versuchen, seine Schuld zu tilgen. Durch die enorme emotionale Wucht und den fast schon archaischen Handlungsbogen wurde „Drachenläufer“ zu einem der erfolgreichsten Bucher der letzten Jahrzehnte. In über 40 Ländern verkaufte sich das 2003 erschienene Buch über neun Millionen Mal. 2007 kam die Verfilmung des Romans in die Kinos. Der Autor Khales Hosseini ist ein amerikanischer Schriftsteller und Arzt tadschikischer und paschtunischer Abstammung. Er wurde in Kabul geboren, sein Vater arbeitete für das afghanische Außenministerium, seine Mutter war Lehrerin. Während seiner Kindheit lebte die Familie in Kabul, Teheran und Paris. Aufgrund der sowjetischen Invasion beantragten sie in den USA politisches Asyl. Hosseini studierte Biologie und Medizin, arbeitete ab 1996 als Internist, bevor er sich auf das Schreiben konzentrierte und 2003 mit „Drachenläufer“ seinen Debut- Roman veröffentlichte. Auch seine beiden späteren Bucher „Tausend strahlende Sonnen“ (2005) und „Traumsammler“ (2013) wurden Weltbestseller.

Termin

Dienstag, 12.05.2020, 19:30 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: ab 17,50 € + Geb.

VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Saalbau Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten

Zurück
Lade Kalender...