Scharnhorststraße (Crengeldanz) um 1915, Foto: Alois Baur, Repro J. Fruck, Quelle: Stadtarchiv Witten, Nachl. AB 016.

Komm, erzähl‘ uns (d)eine Geschichte!

... vom Crengeldanz, an der Krone oder in Heven

Sie wohnen am Crengeldanz, an der Krone oder in Heven? An welche spannenden, schönen oder traurigen Erlebnisse in Ihrem Haus, Ihrer Straße, Ihrem Viertel, also aus dem Quartier, erinnern Sie sich? Wie war es dort früher? Wie sind Sie hier ansässig geworden? Wie erleben Sie die heutige Zeit dort vor Ort? Gemeinsam mit Ihnen möchten die Veranstalter herausfinden, was Sie mit dem Quartier verbindet. Alle Geschichten –auch Fotos oder andere Erinnerungsstücke – werden im Crengeldanz Treff an der Crengeldanzstraße 54a vorgestellt und einige später in das „Gedächtnis der Stadt“, das Stadtarchiv übernommen.

Das abgebildete Foto aus dem Stadtarchiv zeigt einen Blick in die ehemalige Scharnhorststraße, seit 1947 Schottstraße, am Crengeldanz um 1915. Links auf der Mauer sitzt der Sohn des früheren Stadtbaumeisters Alois Baur.

Die Auftaktveranstaltung zu diesem Projekt ist am Donnerstag, 29. August 2019, von 10 bis 16 Uhr im Crengeldanz Treff, Crengeldanzstraße 54a.

Veranstalter: Quartiermanagement Heven-Ost/Crengeldanz in Kooperation mit der AWO EN, dem Stadtarchiv Witten, der Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte eG

Bildnachweis: Scharnhorststraße (Crengeldanz) um 1915, Foto: Alois Baur, Repro J. Fruck, Quelle: Stadtarchiv Witten, Nachl. AB 016.