Bild: Plakat © Ina Riepe

Tag der Archive 2016

Am Sonntag geht es um „Mobilität im Wandel“ – Eisenbahnfreunde sind mit von der Partie

 

Das Stadtarchiv Witten ist auch in diesem Jahr am Tag der Archive aktiv, zu dem zum achten Mal der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare – übrigens alle zwei Jahre – bundesweit aufruft.

Ziel ist am Sonntag, 6. März, mögliche Schwellenängste bei denjenigen abzubauen, die sich bisher noch nicht ins Archiv „getraut“ haben. Herzlich eingeladen sind auch alle, die ohnehin gerne ins Archiv gehen.

Von 12 bis 18 Uhr gibt es im Wittener Stadtarchiv, Bergerstraße 25, zum diesjährigen Thema „Mobilität im Wandel“ ein Programm, bei dem für alle etwas Interessantes dabei sein sollte.


Kooperation: Eisenbahnfreunden öffnen ihre Bibliothek und ihr Archiv

Das Team des Stadtarchivs dankt den Eisenbahnfreunden Witten e. V., die zum Tag der Archive 2016 ihre Bibliothek und ihr Archiv im Hauptbahnhof Witten, Bergerstr. 35, Eingang an der Radstation, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr öffnen. Auch dort sind alle Interessierten herzlich eingeladen!


Im Stadtarchiv: Präsentationen, Führungen, Antiquarisches

In den Räumen des Stadtarchivs Witten werden historische Bildpostkarten und Stadtführer unter dem Motto „Mobilität im Wandel“ gezeigt. Gleichzeitig wird ein Bücherflohmarkt mit antiquarischem Buchgut und aktuellen stadtgeschichtlichen Publikationen zu Sonderpreisen geboten.

 

12 Uhr: Eröffnung mit einer Präsentation in der Saalbau-Passage
Und wir bewegen sie doch! Der Weg der Akte in 5 Akten

 

13 Uhr: „Keine Stillegung der Linie 320!“ Die Künstlerin Ina Riepe über Geschichte und Wirkung eines Protestplakats

 

14 Uhr: Archivführung

 

15 Uhr: Zügig: Eisenbahngeschichte im Wandel am Beispiel ausgewählter Akten / Mobile Nachbarschaft (1) – Eisenbahnfreunde im Stadtarchiv Witten

 

16 Uhr: Archivführung

 

17 Uhr: Bahn im Bilde: Historische Ansichten der Eisenbahnfreunde e. V. / Mobile Nachbarschaft (2) – Team des Stadtarchivs bei den Eisenbahnfreunden

 

Bild: Plakat © Ina Riepe