Förderungen 2018

Das Kulturforum Witten und sein „Partner Nr. 1“ Stadtwerke Witten fördern auch im Jahre 2018 wieder hervorragende Kulturprojekte.

 

Folgende Projektförderungen wurden vergeben:

1.500,00 € an das BriLe-Theater für das Theaterstück „Das Weihnachtsleuchten“. www.brille-theater.de

1.000,00 € an die Pictdom Production für das Literatur- und Musikprojekt „Musikalisch-revolutionäres Bühnenprogramm „AufRuf!“: Vormärz-Lyrik trifft politischen Rap“. www.facebook.com/tobiasvor/

1.700,00 € an das Atelier eigenartich und Atelier kunstraum für das spartenübergreifende Stadtteilfest „Kunstlichter“.

2.500,00 € an das Jazzkollektiv Ruhr e. V. (Verein in Gründung), vertreten durch Johannes Maas für die Veranstaltungsreihe „Jazz-Café/ Roxi-Jazz“. www.jazzcafewitten.de/

2.500,00 € an das Symphonische Blasorchester Witten „BloW“ e.V. für das Frühjahrskonzert „Zirkus“. www.blow-witten.de  

1.400,00 € an das Theater Sonni Maier für das Theaterstück „Die RESPECT! Show" - Eine spartenübergreifende Musik-Theater-Revue für Teenager“. www.sonni-maier.de

850,00 € an den Wittener Bach-Chor für das Weihnachtskonzert für Soli, Chor und großes Orchester „Josef Gabriel Rheinberger – Der Stern von Bethlehem“. www.wittener-bachchor.de 

 

Folgende Strukturförderungen wurden vergeben:

2.500,00 € an die Galerie Himmelstropfen für die Etablierung und Erweiterung eines sparten- und generationsübergreifenden Kulturprogramms. Förderzeitraum drei Jahre. www.galeriehimmelstropfen.com/

5.000,00 € an den Maschinchen Buntes e. V. für sein ganzjähriges spartenübergreifendes Programm „Maschinchen Buntes e. V.“ Förderzeitraum drei Jahre.  www.maschinchen-buntes.de

 

Folgende Einzelförderungen nach den „alten“ Förderrichtlinien (gültig bis 28.02.2018) wurden vergeben:

1.250,00 € an theaterspiel für das Projekt „Auf die Bühne - Glück finden“. www.theater-spiel.de

900,00 € an den Wittener Autorentreff für Lesungen in Seniorenheimen und auf dem Weihnachtsmarkt.

500,00 € an die Orchesterinitiative Witten e.V. für ein Frühjahrskonzert. www.rheinruhrphilharmonie.de/

850,00 € an TanzRäumeUnterwegs für das inklusive Tanz- und Filmprojekt „Windspiel goes worldwide: The Nelken-Line“. www.tanzraeume-unterwegs.de

1.250,00 € an den Wiesenviertel e. V. für das „Wiesenviertelfest 2018“. www.wiesenviertel.de/

1.250,00 € an die Wittener Musikakademie für ein Konzert. www.wittener-musik-akademie.de/

1.250,00 € an Martin Strautz für das Ausstellungprojekt „Sagentage“. www.facebook.com/Sagentage

 

 

Förderungen 2017

Das Kulturforum Witten und sein „Partner Nr. 1“ Stadtwerke Witten fördern auch im Jahre 2017 wieder hervorragende Kulturprojekte.

 

Folgende Einzelförderungen wurden vergeben:

Im ersten Halbjahr

500,- € an IKBZ für das Projekt „Fest der Erde“ www.ikbz-witten.de  

750,- € an den Wittener Bach-Chor für das Chor- und Orchesterkonzert „Ein feste Burg ist unser Gott“. www.wittener-bachchor.de 

750,- € an den Wittener Autorentreff für Lesungen in Seniorenheimen und auf dem Weihnachtsmarkt.

750,- € an den Verein für Musik und Theater für die Aufführung der „Matthäus Passion“.

1.230,- € an den Wittener Jazzclub e.V. für 6 Konzerte 2017. www.jazzclubwitten.de

1.250,- € an raum e.v. für das Projekt „acting in concert“. www.arbeitundcafe.de

1.250,- € an Künstler für Gerechtigkeit e.V. für das Projekt „Voll Bewerbung, Alter!“ www.kuenstlerfuergerechtigkeit.de

1.250,- € an theaterspiel für das Projekt „EinSatz für Deine Kultur“.  www.theater-spiel.de

1.250,- € an theaterspiel für das Projekt „Auf die Bühne – Freiheit leben“. www.theater-spiel.de

1.250,- € an die Wittener Musik Akademie für ein Konzert am 9. Juli 2017 im Rahmen der Reihe „Podium für Kinder“.

 

Im zweiten Halbjahr

1.000,- € an Johannes Maas für die Veranstaltungsreihe Jazz-Café, die an jedem zweiten Mittwoch im Monat im „Treff“ stattfindet. www.music-from-maas.de

1.250,- € an theaterspiel für das neue Theaterprojekt „Der Neue“. www.theater-spiel.de  

1.250,- €,- € an raum e.v. für das Projekt „acting in concert“. Veranstaltung Ende 2017. www.arbeitundcafe.de

1.250,- € an Martin Strautz für das Ausstellungprojekt „Sagentage“. www.facebook.com/Sagentage/

1.250,- € an die Projektfabrik für das Theaterprojekt „Der Wittener Faust“. www.projektfabrik.org

1.250,- € an das Symphonische Blasorchester Witten „BloW“ e.V. für das Konzert „Tierisch Tierisch“. www.blow-witten.de  

 

Folgende Förderpartnerschaften wurden eingegangen:

1.600,- € erhält der Wittener Jazzclub e.V. für seine Konzerte 2018. www.jazzclubwitten.de  

4.000,- € erhält raum e.v. für die Veranstaltungsreihe „acting in concert presents…“ im Jahr 2018. www.arbeitundcafe.de

6.998,- € erhält Sonni Maier/Künstler für Gerechtigkeit e.V. für das Theaterprojekt „Zaun im Kopf“ 2017/2018. www.sonni-maier.de

8.500,- € erhält das „Maschinchen Buntes“ für seine Veranstaltungsformate „Kleinkunst“, „Liedermacher“, „Jukebox“ und „Wohnzimmermusik im Jahr 2018. www.maschinchen-buntes.de

Förderungen 2016

Das Kulturforum Witten und sein „Partner Nr. 1“ Stadtwerke Witten fördern auch im Jahre 2016 wieder hervorragende Kulturprojekte.

 

Folgende Einzelförderungen wurden vergeben:

Im ersten Halbjahr

500,- € an IKBZ für das Projekt „Fest der Erde“ www.ikbz-witten.de  

600,- € an raum e.v. für das Projekt „hörraum“. www.arbeitundcafe.de

1.250,- € an Lennardt & Lennardt für das Comedytheater „optimiert“. www.lennardt-und-lennardt.de 

1.250,- € an Super_Filme für das Film- und Multimediaprojekt „Super_Filme goes Bahnhofstraße“. www.super-filme.org

1.250,- € an theaterspiel für das Projekt „EinSatz für internationale Kultur“ im Rahmen der Trinkhallentour. www.theater-spiel.de

1.250,- € an die Wittener Musik Akademie für ein Konzert am 2. Juli 2016, mit dem Wittener Instrumental-Ensemble, dem Streichquartett der Wittener Musik Akademie und dem Kinderorchester „mini musik akademie“.

 

Im zweiten Halbjahr

750,- € an den Wittener Autorentreff für seine Lesungen in Seniorenheimen, in Schulen und auf dem Wittener Weihnachtsmarkt.

850,- € an TanzRäumeUnterwegs für das inklusive Theaterprojekt „Heimatspuren reloaded“.www.tanzraeume-unterwegs.de

870,- € an Martin Strautz für das Ausstellungprojekt „Sagentage“.

1.250,- € an Johannes Maas für die Veranstaltungsreihe Jazz-Café, die an jedem zweiten Mittwoch im Monat im „Treff“ stattfindet. www.music-from-maas.de

1.250,- € an theaterspiel für das neue Theaterprojekt „Was haben wir im Gepäck“. www.theater-spiel.de  

1.250,- € an Super_Filme für das Film- und Multimediaprojekt „A taste of visuality“. www.super-filme.org

 

 

Folgende Förderpartnerschaften wurden eingegangen:

3.300,- € erhält raum e.v. für die Veranstaltungsreihe „listen first. then talk“. www.arbeitundcafe.de

8.500,- € erhält das „Maschinchen Buntes“ für seine Veranstaltungsformate „Kleinkunstabend“ (drei Donnerstage im Monat), „Liedermacherabend“ (an jedem letzten Mittwoch im Monat), „Jukebox“ (jeder zweite Montag des Monats) und „Wohnzimmermusik am Wochenende“ (zweimal im Monat freitags/samstags) im Jahr 2017. www.maschinchen-buntes.de

Förderungen 2015

Das Kulturforum Witten und sein „Partner Nr. 1“ Stadtwerke Witten fördern auch im Jahre 2015 wieder hervorragende Kulturprojekte.

Folgende Einzelförderungen wurden vergeben:

Im ersten Halbjahr

500,- € an theaterspiel für das Projekt „EinSatz für Kultur“ im Rahmen der „Trinkhallentour“. Es findet statt am 28. Juli 2015. www.theater-spiel.de

950,- € an TanzRäumeUnterwegs für „Heimatspuren“, ein inklusives Tanz- und Bewegungstheater-Projekt. Projektzeitraum April bis November 2015. www.tanzraeume-unterwegs.de

1.000,- € an Theater a parte für das Stück „Klößchen“, ein Puppenspiel für Vorschulkinder in deutscher und russischer Sprache. Premiere Sommer 2015. www.theater-aparte.de

1.250,- € an die Wittener Musik Akademie für ein Konzert mit dem Wittener Instrumental-Ensemble, Mitgliedern des Jugend-Sinfonie-Orchesters Witten, dem Kammerorchester der Wittener Musik-Akademie und den Bläsern der Bochumer Symphonikern. Die Aufführung fand am 10. Mai 2015 statt.

Im zweiten Halbjahr

300,- € an Alma Lück für eine Autorenlesung mit weiteren Autoren und Autorinnen in der 2. Aprilhälfte im Knut’s.

750,- € an den Wittener Bach-Chor für ein Konzert „Karl Jenkins: Requiem“ am 22. November 2015 in der Johanniskirche. www.wittener-bachchor.de

750,- € an den Wittener Autorentreff für seine Lesungen in Seniorenheimen, in Schulen und auf dem Wittener Weihnachtsmarkt.

1.250,- € an Johannes Maas für die Veranstaltungsreihe Jazz-Café, die an jedem zweiten Mittwoch im Monat im „Treff“ stattfindet. www.music-from-maas.de

1.250,- € an theaterspiel für das Jugendtheaterprojekt „Alle satt?!“ Premiere: 2016.

1.250,- € an die Wittener Musik Akademie für ein Konzert mit dem Wittener Instrumental-Ensemble, Mitgliedern des Jugend-Sinfonie-Orchesters Witten, dem Kammerorchester der Wittener Musik Akademie, dem Kinderorchester „mini musik akademie“ und dem Vokalensemble der Wittener Musik Akademie. Die Aufführung findet am 5. Dezember in der Evangelischen Kirche Bommern 2015 statt.

1.250,- € an Abrakadabra für das Tanztheaterprojekt „4 Elemente“. Premiere voraussichtlich am 14. Mai 2016.

Folgende Förderpartnerschaften wurden eingegangen:

1.810,- € erhält der Wittener Jazzclub e.V. für die Fortführung seiner monatlichen Jazzkonzertreihe im Jahre 2016. www.jazzclubwitten.de

6.140,- € erhält das „Maschinchen Buntes“ für seine Veranstaltungsformate „Kleinkunstabend“ (drei Donnerstage im Monat), „Liedermacherabend“ (an jedem letzten Mittwoch im Monat) und „Jukebox“ (jeder zweite Montag des Monats) im Jahr 2016. www.maschinchen-buntes.de

2.500,- € erhält „theater aparte“ für sein Theaterstück „Alle Mäuse lieben Käse“ als Auftakt einer dreiteiligen Kindertheaterreihe 2016 bis 2018 (Premiere: Juni 2016).

www.theater-aparte.de

 

 

 

 

Förderungen 2014

Folgende Einzelförderungen wurden vergeben:

Im ersten Halbjahr

300,- € an die Ev.-Luth. Johannis-Kirchengemeinde für ihre Aufführung „Eine zauberhafte Zeitreise“. Die Mischung aus Lichtshow, Orgelmusik und Geschichten aus 800 Jahren Johanniskirche fand dort am 22. März 2014 statt.

600,- € an Johannes Maas für die Veranstaltungsreihe „Jazz-Cafe“, die an jedem zweiten Mittwoch im Monat im „Treff“ stattfindet. www.music-from-maas.de

900,- € an das „Maschinchen Buntes“ e.V. für den Wettbewerb „Witten Song Unplugged“, dessen Schlusskonzert am 26. September 2014 über die Bühne ging. www.maschinchen-buntes.de

1.000,- € an den „Ama-Deus-Chor“ und die „Ruhrpottspatzen“ für die Aufführung der „St. Nikolauskantate“ von Benjamin Britten und die „Weihnachtshistorie“ von Heinrich Schütz am 6. und 7. Dezember 2014.

1.000,- € an das Symphonische Blasorchester „BloW“ e.V.  für sein Pfingstkonzert auf dem Hohenstein und dem „Deutsch-Französischen Abend“ im Haus Witten, gemeinsam mit einem Partnerorchester und Solisten aus Beauvais am 8. Juni 2014. www.blow-witten.de

1.250,- € an „Wittenfolk“ e.V. für die Durchführung eines Open-Air-Konzerts mit Liederjan, Le Clou und Fraunhofer Saitenmusik am 7. September 2014 in Haus Witten. www.wittenfolk.de

Im zweiten Halbjahr

400,- € an die Ev.-Luth. Johannis-Kirchengemeinde für ihre Reprise von „Eine zauberhafte Zeitreise“. Die Mischung aus Lichtshow, Orgelmusik und Geschichten aus 800 Jahren Johanniskirche fand dort am 14. November 2014 statt.

750,- € an den Wittener Bach-Chor für ein weihnachtliches Chor- und Orchesterkonzert, u.a. mit dem „Weihnachtsoratorium“ von Camille Saint-Saens am 20. Dezember 2014 in der Johanniskirche. www.wittener-bachchor.de  

750,- € an den Wittener Autorentreff für Lesungen in Wittener Seniorenheimen und auf dem Weihnachtsmarkt 2014.

1.000,- € an Johannes Maas für die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Jazz-Cafe“, die an jedem zweiten Mittwoch im Monat im „Treff“ stattfindet. www.music-from-maas.de

1.250,- € an „Künstler für Gerechtigkeit e.V.“ für das Theaterstück „Total Global". www.kuenstlerfuergerechtigkeit.de  

 

Folgende Förderpartnerschaften wurden eingegangen:

1.600,- € erhält der Wittener Jazzclub e.V. für die Fortführung seiner monatlichen Jazzkonzertreihe im Jahre 2015. www.jazzclubwitten.de

2.700,- € erhält das „Maschinchen Buntes“ für die Fortsetzung seines Veranstaltungsformats „Flickenteppich“, bei dem Nachwuchs-Wortkünstler zweimal im Jahr (Herbst/Frühjahr) auftreten. www.maschinchen-buntes.de

3.000,- € erhält „raum e.v.“ für die Durchführung der Veranstaltungsreihe „Hörraum“. www.arbeitundcafe.de

4.000,- € erhält Birgit Wessel für die Fortführung der Veranstaltungsreihe „ArtOrt“ im Jahr 2015. www.theaterbewegt.de

6.000,- € erhält „Stellwerk e.V.“ für die Fortführung der Veranstaltungsreihe „Nachtasyl“, bei der Theater in leerstehenden Ladenlokalen in der Innenstadt Wittens stattfindet. www.studiostellwerk.de

Förderungen 2013

Folgende Einzelförderungen wurden vergeben:

750,- € an den Musikverein Witten für „Tönet ihr Paucken, erschallet Trompetten – Krönungsmusiken und Musiken für gekrönte Häupter“. Das Festkonzert anlässlich des 150jährigen Bestehens des Musikvereins wird am 30. März 2014 in der Johanniskirche Witten aufgeführt. www.musikvereinwitten.de

750,- € an den Wittener Autorentreff für Lesungen in Wittener Seniorenheimen und auf dem Weihnachtsmarkt 2013.

1.100,- € an das Tanz- und Bewegungstheater „Windspiel“ für  ein inklusives Tanztheaterprojekt, durchgeführt vom 30.1. bis 30.8.2014 mit öffentlichen Proben und Aufführungen. www.tanzraeume-unterwegs.de

1.132,- € an den Chor „SoAlBaTe“ für „Mozart-Requiem“. Das Konzert findet am 24. November in der Eröserkirche Annen statt.

1.250,- € an Kulturgut e.V. für die Veranstaltung des „Ruhrstadt-Festivals“ in Witten. Das ganztägige Weltmusik-Festival findet am 22. September 2013 in Haus Witten statt. www.ruhrstadt-festival.de

Folgende Förderpartnerschaften wurden eingegangen:

1.200,- € erhält der Wittener Jazzclub e.V. für die Fortführung seiner monatlichen Jazzkonzertreihe im Jahre 2014. www.jazzclubwitten.de

2.000,- € erhält das BriLe-Theater für das dritte Stück einer Theatertrilogie: „Stell Dir den Himmel vor“. Voraussichtliche Premiere: 25. Oktober 2014. www.brille-theater.de

2.200,- € erhält das „Maschinchen Buntes“ für sein neues Veranstaltungsformat „Flickenteppich“, bei dem Nachwuchs-Wortkünstler zweimal im Jahr (Herbst/Frühjahr)  auftreten werden. www.maschinchen-buntes.de

3.000,- € erhält das Theaterbüro Sonni Maier für sein Theaterstück „Umweltdetektive“. Voraussichtliche Premiere August 2014. www.sonni-maier.de

3.835,- € erhält der Verein für Orts- und Heimatkunde für die Fortsetzung
seiner Arbeit im Jahre 2014. www.vohm.de

4.000,- € erhält Birgit Wessel für die Fortführung der Veranstaltungsreihe „ArtOrt“ im Jahr 2014. www.theaterbewegt.de

8.500,- € erhält „Stellwerk e.V.“ für die Fortführung der Veranstaltungsreihe „Nachtasyl“, bei der Theater in leerstehenden Ladenlokalen in der Innenstadt Wittens stattfindet. Voraussichtlicher Termin: im November 2013. www.studiostellwerk.de

Förderungen 2012

Folgende Einzelförderungen wurden vergeben:

900,- € an den Wittener Bach-Chor für „Gloria“ – ein Advents- und Weihnachtskonzert mit Werken von Vivaldi, Puccini u.a. „Gloria“ wird am 15. Dezember 2012 um 19 Uhr in der Johanniskirche Witten aufgeführt.

900,- € an „Theater a parte“ für „Vom Fischer und seiner Frau“ nach den Brüdern Grimm und „Vom Fischer und dem Fischlein“ von Alexander Puschkin. Theaterstücke in deutscher und russischer Sprache.

1.000,- € an den Musikverein Witten für „Erschallet ihr Lieder – J.S. Bach und F. Mendelssohn-Bartholdy eines Geistes in der Musik“. Das Konzert wird im Januar 2013 in der Johanniskirche Witten aufgeführt.

1.000,- € an die Orchesterinitiative Witten der Rhein-Ruhr-Philharmonie für ein „Konzert mit Werken niederländischer Komponisten“. Das Konzert findet am 11. November 2012 in der Rudolf-Steiner-Schule statt.

1.250,- € an „Culture for Developement“ für „geneARTionen – Erinnerungshaus“. Ein Mehrgenerationenprojekt.


Folgende Förderpartnerschaften wurden eingegangen:

1.500,- € erhält der Wittener Jazzclub e.V. für die Fortführung seiner monatlichen Jazzkonzertreihe im Jahre 2013.

3.835,- € erhält der Verein für Orts- und Heimatkunde für die Fortsetzung seiner Arbeit im Jahre 2013.

4.000,- € erhält das BriLe-Theater für die ersten beiden Stücke einer Theatertrilogie: „Was von der Liebe übrig bleibt“ und „Rosies Revenge“.
Die Premiere von "Fein gemacht" (ursprünglicher Titel "Was von der Liebe übrig bleibt") findet am 23. November 2013 in der WerkStadt statt.

4.000,- € erhält Birgit Wessel für die Fortführung der Veranstaltungsreihe „ArtOrt“ im Jahr 2013.

4.000,- € erhält das Theaterbüro Sonni Maier für sein Theaterstück „Todesengel“. Voraussichtliche Premiere April 2013.

7.000,- € erhält „Stellwerk e.V.“ für die Durchführung der Veranstaltungsreihe „Café Leye – Singer/Songwriter-Location“ im Jahre 2013.