RuhrKunstMuseen

Das Märkische Museum Witten ist ein Mitglied der RuhrKunstMuseen.

 

21 Museen, 16 Städte, über 130 Kunstausstellungen im Jahr!     
Die RuhrKunstMuseen stehen für eine einzigartige Museumslandschaft und eine herausragende Dichte an moderner Kunst, die vom 19. Jahrhundert über die Moderne bis hin zur Gegenwart reicht. In keiner anderen Kulturlandschaft sind Vergangenheit und Aufbruch, Industriegeschichte und kulturelle Gegenwart, Alltagsleben und Kunst so dicht verwoben wie im Ruhrgebiet!

 

Seit mehr als zehn Jahren machen sie gemeinsame Sache: Die RuhrKunstMuseen – mittlerweile 21 an der Zahl – präsentieren jährlich rund 130 Kunstausstellungen auf einer Fläche von 45.000 Quadratmetern in 16 Städten des Ruhrgebiets. Die facettenreiche Museumslandschaft der Metropole Ruhr sichtbar und kunstinteressierte Bewohner*innen auf das geballte Kulturgeschehen der Region aufmerksam zu machen sowie Kulturinteressierte in die Region zu locken – das sind die Aufgaben, denen sich das Netzwerk mit vereinten Kräften widmet. Gemeinsame Ausstellungsprojekte wie “CHINA 8” (2015) oder “Kunst & Kohle” (2018) entwickeln dabei eine große Strahlkraft und zahlen auf die überregionale Wahrnehmung des Ruhrgebiets als Kulturgebiet ein. Vor Ort treten die RuhrKunstMuseen mit städteübergreifenden Vermittlungsprojekten wie den “RuhrKunstNachbarn” und “RuhrKunstUrban” oder der Ausstellungsreihe zur Kunst im öffentlichen Raum "Public Art Ruhr" in Erscheinung.

 

RUHR.2010 MIT FOLGEN

Die RuhrKunstMuseen stehen für eine einzigartige urbane Museumslandschaft und eine herausragende Dichte an moderner Kunst, die vom 19. Jahrhundert über die Moderne bis hin zur Gegenwart reicht. Über das gesamte Ruhrgebiet hinweg erstreckt sich ein zusammenhängendes Netz hochkarätiger Sammlungen, die in Industriebauten, Schlössern, herausragenden Architekturen der Nachkriegsjahrzehnte und spektakulären Neubauten untergebracht sind.

Anlass für den Zusammenschluss gab das Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010. Seitdem treten die RuhrKunstMuseen unter diesem Namen als Netzwerk auf und verfolgen eine gemeinsame Marketingstrategie: Dazu gehört auch die Einigung auf ein Corporate Design, das sich unter anderem auf der gemeinsamen Website, in Ausstellungsbooklets sowie auf Messen und Events wiederfindet.

 

KULTURNETZWERKE RUHR

Das Netzwerk versteht sich darüber hinaus als kulturpolitische Kraft und zielt auf die Vernetzung zwischen unterschiedlichen öffentlichen und privaten Kulturschaffenden und Kulturträgern in der Region ab. 2015 hat sich um elf öffentlich getragene Bühnen im Ruhrgebiet das Netzwerk der RuhrBühnen nach dem Vorbild der RuhrKunstMuseen formiert. Beide Netzwerke arbeiten seitdem gemeinsam an der kulturtouristischen Vermarktung der Metropole Ruhr. Ein Meilenstein der Zusammenarbeit ist die RuhrKultur.Card. Die Jahreskarte bündelt mit 21 RuhrKunstMuseen, 11 RuhrBühnen,  5 Kulturfestivals und zahlreichen Partnern in der Kategorie "Kulturschätze" das spannende und städteübergreifende Kulturangebot in der Metropole Ruhr.

 

Die 21 RuhrKunstMuseen sind:

Kunstmuseum Bochum

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Campusmuseum. Sammlung Moderne und Stiftung Situation Kunst

Josef Albers Museum Quadrat Bottrop

Museum Ostwall im Dortmunder U

Museum DKM, Duisburg

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg

LehmbruckMuseum, Duisburg

Museum Folkwang, Essen

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Osthaus Museum Hagen

Emil Schumacher Museum Hagen

Gustav-Lübcke-Museum, Hamm 

Flottmann-Hallen Herne

Städtische Galerie des Emschertal-Museums Herne

Haus Opherdicke, Holzwickede

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Kunsthalle Recklinghausen

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Märkisches Museum Witten  


Weitere Informationen unter www.ruhrkunstmuseen.com