Stolperstein für Wilhelm Erdmann an der Breite Straße 40, Foto: J. Fruck

Verurteilt nach § 175 StGB - Ausstellung zum Internationalen Tag gegen Homophobie

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie am 17. Mai zeigt das Stadtarchiv Witten zwei Tage vorher zum Auftakt der diesjährigen Themenwoche 13 Schautafeln der Hamburger Ausstellung „Homosexuellenverfolgung in Hamburg 1919 bis 1969“. Die Dokumentation der Initiative „Gemeinsam gegen das Vergessen – Stolpersteine für Hamburger NS-Opfer“ wird durch drei Portraits verfolgter Homosexueller aus Nordrhein-Westfalen ergänzt, die Jürgen Wenke, Verein Rosa Strippe, erstellte.

Wann: Dienstag, 15. Mai 2018, 14 - 19 Uhr
Wo: Stadtarchiv Witten, Bergerstraße 25 (Saalbau-Passage), 58452 Witten
Eintritt frei

Das Stadtarchiv dankt dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe für die finanzielle Förderung dieser Veranstaltung.

Das Gesamtprogramm zur Themenwoche IDAHOT 2018 finden Sie in beigefügter PDF-Datei.

 

Stolpersteine werden geputzt

Zum Auftakt der diesjährigen Themenwoche wird der „Arbeitskreis Stolpersteine in Witten“ jene Stolpersteine zum Glänzen bringen, die an die Verfolgungsschicksale von Wilhelm Erdmann, Breite Straße 40, und Ludwig Fels, Im Wullen (Christopherus-Hof) erinnern.

 

Bildnachweis: Stolperstein für Wilhelm Erdmann an der Breite Straße 40, Foto: J. Fruck