Foto der Deutschen Kammerakademie Neuss
(c) Fabio Borquez

Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein

Leitung: Isabelle van Keulen
Solistin: Isabelle van Keulen, Violine

 

Witold Lutosławski: Musique funèbre
Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert d-Moll
Wolfgang A. Mozart: Adagio u. Fuge KV 546 c-Moll
Antonín Dvorák: Serenade für Streicher E-Dur

 

Innovative Programmgestaltungen, experimentelle Kombinationen und zum großen Teil aufsehenerregende CD-Einspielungen sind bekannte Merkmale der Deutschen Kammerakademie Neuss, die während ihres fast vierzigjährigen Bestehens zu einer bekannten Größe des internationalen Musiklebens geworden ist: Inspiriertes Musizieren, eine an jedem Pult unverkennbare Leistungsbereitschaft, hohes persönliches Engagement und die unablässige Bereitschaft zur Weiterentwicklung prägen das Bild der Kammerakademie. Die Geschichte des Orchesters ist untrennbar mit zahlreichen Entdeckungen und Auftragskompositionen sowie Ur- und Erstaufführungen verbunden. Eine deutliche Sprache spricht vor allem auch die Diskografie des Orchesters, die sich auf über dreißig CDs beläuft.

 

Von ihrer Heimat den Niederlanden aus erobert Isabelle van Keulen die ganze Welt – und dies auf Violine und Viola gleichermaßen! Sie ist auf den großen Konzertpodien zu Hause und durch ihre charismatische Ausstrahlung und musikalische Vielseitigkeit eine der gefragtesten Musikerinnen unserer Zeit. Sie tritt regelmäßig mit bedeutenden Orchestern auf. Dazu zählen die Berliner Philharmoniker, das Royal Concertgebouw Orchestra, das Rundfunkorchester des BR und des NDR, das Gewandhausorchester Leipzig, das Tonhalle-Orchester Zürich, das NHK Symphony Orchestra Tokyo, das London Philharmonic Orchestra, das Hallé Orchestra Manchester und das Helsinki Philharmonic Orchestra. Auch in den USA ist sie ein gern gesehener und regelmäßiger Gast bei den führenden Orchestern. Dabei arbeitet sie u.a. mit Dirigentengrößen wie Valery Gergiev, Philippe Herreweghe, Andris Nelsons, Sir Roger Norrington, Hugh Wolff und David Zinman zusammen.

Termin

Freitag, 16.02.2018, 19:30 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Eintritt: ab 26,50 € + Geb.
VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Saalbau Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten

Zurück
Lade Kalender...