Solidarfonds Weihnachtsmatinée – „Sträter – Günna – Steinberg – Albus – Wopp“

Weihnachtsmatinee der Solidarfonds-Stiftung NRW im Wittener Saalbau hilft benachteiligten Kindern und Jugendlichen

Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich die Weihnachtsmatineen, die die Solidarfonds-Stiftung NRW seit mittlerweile sechs Jahren in Witten präsentiert. Am Sonntag, 17. Dezember (3. Advent), erwartet die Besucher des Saalbaus ein humoristischer Fünferpack mit Torsten Sträter, Bruno „Günna“ Knust, Lioba Albus, René Steinberg und Timo Wopp.

Um die Bildungs- und Schulprojekte der gemeinnützigen NRW-Stiftung zu unterstützen, präsentieren die bekannten Kabarettisten Ausschnitte aus ihren aktuellen Bühnenprogrammen.

Mit Torsten Sträter steht einer der angesagtesten deutschen Comedians auf der Bühne im Saalbau; der Mann mit der Mütze ist nicht nur Stammgast bei „Nuhr im Ersten“, sondern begeistert das Fernsehpublikum mit seiner eigenen TV-Show „Sträters Männerhaushalt“ in der ARD. Mit Bruno „Günna“ Knust als Dortmunder Urgestein und echtem „Ruhri“, sowie Lioba Albus, der Sauerländer Frohnatur gibt es die nächsten beiden Hochkaräter. Der Ruhrpott knallt aufs Sauerland, zwei Universen und zwei Kabarettisten der Extraklasse treffen aufeinander. Lioba Albus in ihrer Paraderolle als „Mia Mittelkötter“ und eben „Günna“ versetzen das Publikum mit Witz, Improvisationstalent und deftigem Humor garniert mit stechenden Spitzen gekonnt in Höchststimmung. René Steinberg präsentiert mit „Irres ist menschlich“ - Selbstironie für Alle!

Unsere moderne Welt wird organisiert, rationalisiert, optimiert – aber wird sie auch menschlicher? Und was ist das überhaupt? Mutig, tiefgehend, aber vor allem puppenlustig stellt René Steinberg in seinem neuen Kabarettprogramm die entscheidende Frage: Was ist der Mensch? Was treibt ihn an? Timo Wopp  komplettiert die Matinee. Für die einen ist seine Show ein Manifest absoluter Gedankenlosigkeit, für die anderen eine Offenlegung unfassbarer geistiger Verwirrung, für die meisten aber gibt Timo Wopp der Orientierungslosigkeit in diesem Land endlich mal ein Gesicht – und zwar seins. Denn schonungslos ungefiltert illustriert er, dass niemand uns mehr belügt als wir selbst. Und für diese These könnte es kein besseres Beispiel geben als ihn selbst.

Freuen Sie sich auf über zwei Stunden sprühende Unterhaltung der Extraklasse, die Ihre Lachmuskeln strapazieren wird.

Der Erlös der Benefizveranstaltung wird für Förderprojekte von benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Ruhrgebiet verwandt. Dr. Michael Kohlmann, Vorstandsvorsitzender der Solidarfonds-Stiftung NRW: „Unser gemeinsames Anliegen und Ziel ist es, jungen Menschen Chancen zu eröffnen, Perspektiven für eine gute Zukunft zu schaffen und mit dafür zu sorgen, dass kein Kind, kein Jugendlicher zurückbleibt.

Termin

Sonntag, 17.12.2017, 11:00 Uhr

Eintrittskarten und Vorverkauf

Karten ab 17 € + Geb., VVK: Saalbau-kasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Veranstaltungsort

Saalbau Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten

Veranstalter

Kulturforum Witten und Solidarfondsstiftung NRW

Zurück
Lade Kalender...