Stellenangebot Saalbau + Haus Witten

Das Kulturforum Witten als Anstalt des öffentlichen Rechts übernimmt an Stelle der Stadt Witten sämtliche kommunalen Kulturaufgaben. Dazu gehört das Betreiben von Einrichtungen bildender und kultureller Art im Rahmen gesamtstädtischer Zielsetzungen. Das Kulturforum Witten besteht aus den Instituten Bibliothek, Märkisches Museum, Musikschule, Stadtarchiv und Saalbau / Haus Witten.

Der Saalbau als Veranstaltungszentrum verfügt über ein eigenes Kulturprogramm sowie eine Vielzahl von Räumlichkeiten mit bis zu 1.000 Plätzen für Tagungen, Kongresse und andere Veranstaltungsarten. Im bespielten Theatersaal mit modernster Ausstattung stehen dem Publikum fast 800 Plätze zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das zugehörige, historische „Haus Witten“ weitere Räumlichkeiten für bis zu 500 Personen in besonders stilvollem Ambiente. Insgesamt werden in den Häusern jährlich ca. 140.000 Gäste empfangen.

Um die interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben im Veranstaltungsbereich zu meistern, sucht das Kulturforum Witten für die Erweiterung des Teams ab dem 01.10.2017 einen

 

Meister für Veranstaltungstechnik (m/w)

 

Ihre Tätigkeit:

  • Verantwortliche, technische Veranstaltungsbetreuung inkl. Einrichtung und Bedienung der Ton-, Licht- und Medieneinrichtungen sowie der Bühnentechnik inkl. Erfassung von Veranstaltungsdaten
  • Durchführung von Wartung, Reparatur und sicherheitstechnischer Prüfungen der ton-, licht-, medien- und bühnentechnischen Einrichtungen
  • Auf- und Abbau von Bühnentechnik, Kulissen und Bestuhlung
  • Fallweise Hausmeistertätigkeiten
  • Bereitschaft auch allg. Dokumentations-, Büro- und Verwaltungstätigkeiten innerhalb der Technischen Abteilung zu übernehmen

Ihr Profil:

  • Abschluss als geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik oder eine vergleichbare, zertifizierte Ausbildung
  • Fachkenntnisse und nachgewiesene Berufserfahrung in der Veranstaltungsbranche
  • Strukturierte Arbeitsweise bei parallelen Aufgabenstellungen und Stressresistenz bei Termindruck
  • Körperliche Fitness und Höhentauglichkeit
  • Bereitschaft zur Teamarbeit und Serviceorientiertheit gegenüber dem Kunden
  • Verbindliches Auftreten und tadellose Umgangsformen
  • gute Anwenderkenntnisse von Standard Office-Programmen und wenn möglich von branchenüblichen CAD-Programmen
  • Fundierte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu den theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (Abend-, Wochenend- und Feiertagsdienste)
  • Führerschein Klasse B (PKW) von Vorteil
  • Grundlegende Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Große Affinität zu Kultur-Themen ist erwünscht

Wir bieten:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Eine intensive Einarbeitung in die internen Abläufe
  • Eine freundliche und kollegiale Teamatmosphäre
  • Eine leistungsangemessene Bezahlung nach dem TVöD EG 8

 

Die Anstellung soll zunächst auf zwei Jahre befristet erfolgen. Die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist bei entsprechender Eignung vorgesehen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Sie haben Interesse und möchten sich bewerben?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 30.07.2017 per E-Mail in einer zusammenhängenden PDF-Datei an bewerbungen.kulturforum@stadt-witten.de oder auf dem Postweg an

Kulturforum Witten AöR – Frau Katharina Blokus – Bergerstraße 25 – 58452 Witten.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, uns persönlich zu kontaktieren. Weitere Auskunft zu der Stelle erteilt Ihnen Frau Hendrikje Spengler unter +49 (0)2302 / 581 2410.

Das Kulturforum Witten fördert die berufliche Entwicklung von Frauen im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopien oder in digitaler Form in einer zusammenhängenden PDF-Datei einzusenden, da nicht berücksichtigte Bewerbungen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesendet werden können. Durch die Bewerbung oder die Einladung zum Vorstellungsgespräch entstehende Kosten können nicht erstattet werden.