Stellenangebot Saalbau + Haus Witten

Das Kulturforum Witten als Anstalt des öffentlichen Rechts erfüllt durch seine Einrichtungen Bibliothek, Kulturbüro, Märkisches Museum, Musikschule und Stadtarchiv sowie das Veranstaltungszentrum Saalbau und Haus Witten den Kulturauftrag der Stadt Witten.

 

Der Saalbau Witten bietet Räumlichkeiten in moderner Ausstattung mit bis zu 1.000 Plätzen für Kulturveranstaltungen durch gastierende Bühnen und Tourneetheater, aber auch für Tagungen, Messen und Kongresse. Darüber hinaus bietet das historische Haus Witten weitere Räumlichkeiten. Insgesamt werden in den Häusern jährlich ca. 140.000 Gäste bei mehr als 900 Veranstaltungen empfangen. Die Betreuung und Instandhaltung der haus- und sicherheitstechnischen Anlagen sowie die Organisation der Reinigung innen und außen ist Aufgabe des Facility Managements, die dem Technischen Leiter untersteht.

 

Zur Gewährleistung eines reibungslosen Veranstaltungsbetriebs in Saalbau und Haus Witten sucht das Kulturforum Witten ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Facility Manager / Mitarbeiter in der Haustechnik (m/w)

 

Ihre Tätigkeit:

  • Organisation der Hausreinigung und Koordination des Reinigungsteams mittels Dienstplan
  • Organisation der Hausmeistertätigkeiten und Koordination des Hausmeisterteams mittels Dienstplan
  • Überwachung und Wartungsorganisation der haustechnischen Anlagen (Klima- und Lüftungsanlagen, Wasser- und Stromversorgung, Heizung (BHKW), Gebäudeleittechnik, Aufzüge, Unterverteilungen, usw.)
  • Überwachung und Wartungsorganisation der sicherheitstechnischen Anlagen (Brandmeldezentrale, Entrauchungs- und Sprinkleranlage, Sicherheitsbeleuchtung, Notstromversorgung, usw.)
  • Betreuung und Instandhaltung des hauseigenen EDV- und Telefonnetzwerks
  • Betreuung und Instandhaltung der Schrankenanlage des hauseigenen Parkplatzes
  • Betreuung und Instandhaltung der Hausschließanlagen inkl. Schlüsselverwaltung
  • Zusammenarbeit mit der Abteilung Bauunterhalt bei Neu- und Umbauten
  • In Ausnahmefällen Ausführung von Reparaturen an haustechnischen Anlagen sowie Schließdienste

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung im Bereich Elektrotechnik, z.B. als Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik, oder eine vergleichbare, zertifizierte Ausbildung
  • nachgewiesene Berufserfahrung
  • Zusatzqualifikation im Bereich Mittelspannung mit Schaltberechtigung von Vorteil
  • Erfahrungen mit den Produkten von Kieback&Peter, ICA oder Buderus von Vorteil
  • Fähigkeit zur Selbst- und Fremdorganisation mit gutem Zeitmanagement
  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • technisches Verständnis und Bereitschaft sich in neue Themenfelder einzuarbeiten
  • hohe Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz und Stressresistenz
  • fundierte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft teilweise zu unüblichen Zeiten zu arbeiten (Abend-, Wochenend- und Feiertagsarbeit)
  • eine Fahrerlaubnis der Klasse B von Vorteil

 

Wir bieten:

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • eine intensive Einarbeitung in die internen Abläufe
  • berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine leistungsangemessene Bezahlung nach dem TVöD EG 8 in Vollzeit (39 Stunden)

 

Die Anstellung erfolgt unbefristet.

 

Sie haben Interesse und möchten sich bewerben?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 30.06.2018       
per E-Mail als PDF-Datei an bewerbungen.kulturforum@stadt-witten.de            
oder auf dem Postweg an    
Kulturforum Witten AöR – Frau Katharina Blokus – Bergerstraße 25 – 58452 Witten.

 

Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne persönlich. Weitere Auskunft zu der Stelle erteilt Ihnen Frau Hendrikje Spengler unter +49 (0)2302 / 581 2410.

 

Das Kulturforum Witten fördert die berufliche Entwicklung von Frauen im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

 

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopien oder in digitaler Form in einer zusammenhängenden PDF-Datei einzusenden, da nicht berücksichtigte Bewerbungen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesendet werden können. Durch die Bewerbung oder die Einladung zum Vorstellungsgespräch entstehende Kosten können nicht erstattet werden.