Stolpersteinverlegung; Foto: Jörg Fruck

Save The Date

Sechste Stolpersteinverlegung in Witten am Montag, 22. Mai 2017, ab 14.30 Uhr


Der Arbeitskreis „Stolpersteine in Witten“, das Stadtarchiv Witten und alle Akteurinnen und Akteure im Projekt möchten auf die nächste Verlegung von Stolpersteinen in Witten am 22. Mai durch den Künstler Gunter Demnig aufmerksam machen. Wie bei den vorausgegangenen Verlegungen wünschen sich die Veranstalter die Teilnahme vieler Interessierter. Weitere Einzelheiten zu den Personen, an die die neuen elf Stolpersteine erinnern sollen, folgen in den nächsten Wochen. Seit 2014 hat Gunter Demnig 79 Stolpersteine in Witten verlegt.


Vorläufiges Programm


14.30 Uhr
Erster Verlegeort: Brunebecker Straße 53, Witten-Rüdinghausen

Grußworte der Bürgermeisterin Sonja Leidemann u. a.
Vier Stolpersteine für die Familie Neugarten


Ca. 15.10 Uhr
Zweiter Verlegort: Im Wullen 75 (Christopherus-Hof), Witten-Annen
Ein Stolperstein für Ludwig Fels


Ca. 15.45 Uhr
Dritter Verlegort: Steinstraße 12, Witten-Mitte
Ein Stolperstein für Erich Reising


Ca. 16.10 Uhr
Vierter Verlegeort: Körnerstraße 34, Witten-Mitte
Drei Stolpersteine für die Familie Rosenbaum


Ca. 16.30 Uhr
Fünfter Verlegort: Berliner Straße 28, Witten-Mitte
Zwei Stolpersteine für die Eheleute David und Rosalie Wilzig

 

Ab 17 Uhr
Treffen aller Akteurinnen und Akteure sowie Interessierter im Haus an der Husemannstraße 12 (Bibliothek / Märkisches Museum)
(Eintritt frei)

 

18 Uhr
Vortrag von Gunter Demnig „Stolpersteine – Spuren und Wege“
Der Künstler Gunter Demnig skizziert in dem Vortrag mit PowerPoint-Präsentation seinen künstlerischen Werdegang seit 1968 einschließlich des Projekts Stolpersteine.
Veranstaltungsort: Haus an der Husemannstraße 12 (Bibliothek / Märkisches Museum)
(Eintritt frei)


Die Veranstaltung endet gegen 19.30 Uhr.

 

 

Bild: Stolpersteinverlegung
Foto: Jörg Fruck