„Immer muss man mit Stellwerksbränden, Streiks und Tagebrüchen rechnen“

Sarah Meyer-Dietrich liest am 16. März um 19 Uhr aus ihrem Debüt-Roman.

 

Sarah Meyer-Dietrich wuchs im Ruhrgebiet auf und wirkt als Freie Autorin, Dozentin für kreatives Schreiben und Projektleiterin im Bereich kulturelle Bildung. Für ihre Erzählungen erhielt sie bereits einige Literaturpreise.

Klappentext
"Nur weg aus diesem Leben. Sie steigt in Castrop-Rauxel in den nächstbesten Zug, fährt planlos durchs Ruhrgebiet. Verliert sich im Gewirr aus Städten und Menschen. Denn die Geschichten, die sie in den Gesichtern der Mitreisenden zu entdecken meint, vermischen sich immer mehr mit den Schatten der eigenen Biografie ... Sarah Meyer-Dietrichs Roman ist ein rhizomatisches Verwirrspiel um Familie, Liebe und Identität. Anrührend, komisch, verstörend, surreal."

Donnerstag, 16. März 2017 um 19 Uhr

Lesecafé der Bibliothek 

Eintritt 8,- Euro

Telefonische Reservierung unter 02302 581-2544